Frau Stenner Dieckmann

Schulsozialarbeit ist ein Beratungsangebot für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Eltern.

Beratung für Schülerinnen und Schüler

Du kannst kommen (gerne auch mit einem Freund oder einer Freundin), wenn Du:

  • Ärger mit Eltern, Freunden, Lehrkräften etc. hast und nach Lösungen suchst
  • Dir Schule und Leistung zu schaffen machen
  • in einer schwierigen Lebenssituation bist (z.B. Liebeskummer, Probleme im Elternhaus) und eine Begleitung möchtest
  • du jemanden brauchst, der mit dir über deine Zukunft nachdenkt
  • merkst, dass dein Konsum von Alkohol, Drogen, Essen, Handy oder Computer sich sehr von dem der anderen unterscheidet
  • schwer in Kontakt zu Mitschülerinnen und Mitschülern kommst
  • wieder regelmäßig die Schule besuchen möchtest

…oder mit allen anderen Themen, die Dir wichtig sind!

Beratung für Eltern und Erziehungsberechtigte

Sie, als Eltern und Erziehungsberechtigte, haben eine entscheidende Rolle im Leben Ihres Kindes und dürfen sich gerne an mich wenden, wenn Sie

  • das (veränderte) Verhalten Ihres Kindes besser verstehen möchten
  • die Pubertät das Familienleben bestimmt
  • nach Trennung oder Scheidung ein gutes Elternteam bleiben möchten/sollen

…oder mit allen anderen Themen, die Sie bewegen!

Beratung für Lehrkräfte

Sie können Beratung in Anspruch nehmen, wenn Sie z.B.

  • Verhaltensweisen Ihrer Schülerinnen und Schüler besser verstehen möchten
  • bei Elterngesprächen noch eine ergänzende Sicht auf die Situation wünschen
  • problematische Situationen und gruppendynamische Prozesse in einer Klasse Begleitung erfordern
  • einfach eine 2. Meinung hören wollen

Damit Schulsozialarbeit gelingen kann, ist eine gute Vernetzung und Zusammenarbeit mit anderen Diensten erforderlich:

Außerschulische Kooperation gibt es mit:

  • Kolleginnen und Kollegen anderer Schulen
  • Beratungsstellen, z. B. der Caritas
  • Selbsthilfegruppen
  • Ärzten
  • Kinder- und Jugendtherapeuten
  • Sozialraumteam (Jugendamt)
  • Stadtjugendpflege
  • kirchliche Jugendarbeit

Innerschulische Kooperation mit Schulseelsorge und Schulpastoralem Team

Herr Dörr, als Schulseelsorger, steht jederzeit für Gespräche zur Verfügung. Insbesondere Fragen zu theologischen Themen sind gut mit ihm zu erörtern. Da gerät Schulsozialarbeit an Grenzen. Das Schulpastorale Team, Ansprechpartnerin Frau Röhrig-Kraft, organisiert religiöse Impulse für das Schulleben und die Orientierungstage für den 9. Jahrgang. Wir sehen uns gegenseitig als Ergänzung und Unterstützung für das jeweilige Aufgabengebiet.

Die BuddYs

Die BuddYs sind Schülerinnen und Schüler aus dem 9. Jahrgang, die sich verbindlich für zwei Jahre engagieren und damit soziale Verantwortung für ein gutes Klima in der Schule übernehmen. Sie sind Paten, oder auch Freunde der 5. und 6. Klassen und sind in 3er bzw. 4er Teams für eine Klasse zuständig.

Damit die jungen Schülerinnen und Schüler die BuddYs als solche erkennen, tragen diese ein entsprechendes T-Shirt. So wissen die Jüngeren, zu wem sie in den Pausen gehen können, wenn es Fragen oder Konflikte gibt. Das gibt Sicherheit und ein Gefühl des Wohlbefindens. Die BuddYs werden für diese Aufgabe von der Schulsozialarbeiterin ausgebildet und von ihr und einer Lehrkraft, z.Zt. Frau Klein, in regelmäßigen Treffen begleitet.

Schulsozialarbeit unterliegt der Schweigepflicht. Das heißt, dass alle Gespräche vertraulich behandelt werden.

Zu erreichen bin ich

montags - freitags von 8.00-13.00 Uhr

unter: 04243-9414983

oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!