FÖRDERKONZEPT

Das Hildegard-von-Bingen-Gymnasium Twistringen unterstützt neben Schülerinnen und Schülern mit besonderer Begabung (Begabtenförderung) auch Schüler, bei denen fachliche Defizite oder Förderbedarf festgestellt wurde. Sowohl eine Begabung als auch ein fachliches Defizit werden in der Regel zu den vierteljährig stattfindenden pädagogischen Konferenzen bzw. Zeugniskonferenzen festgestellt. Eine Mitteilung an die Erziehungsberechtigten erfolgt dann mit einem gesonderten Schreiben (Begabtenförderung) oder über einen Eintrag im Schulplaner (Förderbedarf).

 

Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs werden zu Beginn des Schuljahres auf ihre Rechtschreibkenntnisse geprüft und dann wird ggf. eine gezielte Förderung der Rechtschreibung angeboten. Genaueres hierzu wird weiter unten erläutert.

 

An Angeboten der Begabtenförderung können nur empfohlene Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Im Gegensatz dazu stehen die Förderangebote zur Unterstützung bei fachlichen Defiziten allen Schülern offen. Die Schüler müssen sich lediglich mit einem Anmeldeformular (siehe Homepage) bei Frau Manske anmelden.

 

FÖRDERANGEBOTE

„Schüler helfen Schülern“ (ShS)

ShS ist geeignet als kontinuierliche Unterstützung bei Selbstorganisation, Hausaufgaben-Erledigung und Wiederholung. Die Tutoren sind in der Regel Oberstufenschüler/innen (ab Kl. 10) und der Unterricht findet in Kleingruppen (2-3 Schüler/innen) statt. Dabei spricht jede Kleingruppe ihre Termine individuell ab. Die Kosten liegen bei 4€ pro Zeitstunde und es wird die Mitgliedschaft im Fördervereins des Gymnasiums erwartet, da die Abrechnung durch den Förderverein geleistet wird.

Förderunterricht (FöU)

Für die Jahrgänge 6 und 7 (2. Fremdsprache auch Jahrgang 8) wird für die Fächer Mathematik, Deutsch, Englisch, Latein und Französisch Förderunterricht durch Fachlehrer angeboten. FöU ist geeignet, um spezielle Themenbereiche zu wiederholen, aber auch aktuelle Unterrichtsinhalte gemeinsam mit Mitschülern und einem Fachlehrer zu üben und zu festigen. Diese Förderung ist unentgeltlich. Der Unterricht findet jede Woche als Doppelstunde jahrgangsübergreifend (Jg. 6 und 7 bzw. für die zweite Fremdsprache Jg. 7 und 8) statt.

 

Förderung im Fach Deutsch in Jahrgang 5

Wie gestaltet sich die Deutschförderung in Jahrgang 5 am Hildegard-von-Bingen-Gymnasium Twistringen?

Zu Beginn des Schuljahres werden in der Einführungswoche „freie Texte“ (Thema: „Wie war die Grundschulzeit und was wünschst du von der neuen Schule?“) und ein Lückendiktat geschrieben und durch die Deutsch-Lehrkräfte der Klassen ausgewertet. Durch die Zusammenarbeit mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU Münster) kann eine Diagnose der individuellen Rechtschreibkompetenz der Schülerinnen und Schüler erfolgen. Der dortige Lernserver (www.lernserver.de) erstellt dann ein individuelles Leistungsprofil sowie einen individuellen Förderplan, welcher dann im Förderunterricht umgesetzt wird.

Aus unserer Erfahrung heraus sind bei vielen Schülern schon (sehr) gute Rechtschreibkenntnisse vorhanden. Diese Schülerinnen und Schüler nehmen nicht am Angebot der Lernserver-Förderung teil. Bei Bedarf dürfen aber auch diese Schülerinnen und Schüler und Sie als Eltern nach den Ergebnissen fragen. Bitte melden Sie sich gerne auch bei Herrn Fischer, der für die Förderung im Fach Deutsch zuständig ist.

Für diese Schülerinnen und Schüler ohne speziellen Förderbedarf, gibt es – zeitgleich zu den Förderangeboten – andere Angebote, die ebenfalls zur Förderung von Schreiben und Lesen beitragen. So wollen wir u.a. Lektüre in der Bibliothek betreiben, eine Schreibwerkstatt eröffnen, den Umgang mit dem Duden eintrainieren oder auch (eigene) Rollenspiele / „role plays“ schreiben und/oder spielen. Dadurch wollen wir in freieren Arbeits- und Sozialformen den Umgang mit Sprache und Literatur fordern und fördern, aber auch – mit Blick auf die weitere Schullaufbahn – Hilfe leisten für alle Fächer.

Die genauen Inhalte dieser Stunden werden in Absprache mit den Deutsch-Fachlehrkräften aus Jg. 5, aber auch mit den Schülerinnen und Schülern festgelegt.

Für Schülerinnen und Schüler, welche noch Schwierigkeiten im Umgang mit der Rechtschreibung haben, wollen wir jedoch den nächsten Schritt der Deutschförderung gehen, um diese Schwierigkeiten so früh wie möglich zu beseitigen. Dieser Schritt sieht von unserer Seite wie folgt aus:

Da durch den Lernserver (der WWU Münster) eben dieser Förderbedarf festgestellt wurde, den die Lehrkräfte aus Jahrgang 5 ebenso erkennen, können nun – mit Ihrer Zustimmung! – Fördermaterialien geordert werden. Diese Fördermaterialien sind je nach Art der Rechtschreibschwierigkeiten individuell zusammengestellt. Die Arbeitsblätter werden vom Lernserver digital erstellt und uns als pdf-Datei zur Verfügung gestellt. Es wird dann – je nach Anmeldezahlen – eine Förderung in einzelnen Gruppen geben, bei der die Schülerinnen und Schüler in einer Förderstunde innerhalb des Vormittagsunterrichts an ihren Fehlerschwerpunkten gemeinsam arbeiten. Dabei erhält jeder Schüler einer Fördergruppe Fördermaterial mit Gruppenübungen.

Die Gruppenübungen können von uns in der Schule erst dann ausgedruckt werden, wenn Sie eine Anmeldung für Ihr Kind ausgefüllt haben und die Anmeldung bei Herrn Fischer erfolgt ist.

Zusätzlich zu den bereitgestellten Arbeitsblättern arbeiten die Förderlehrkräfte in den Förderstunden bei Bedarf auch gemeinsam mit ALLEN Schülern der Fördergruppe an anderen Übungen aus einem „Lernserver-Aufgabenpool“ sowie mit Materialien, die zu dem jeweiligen Deutschbuch passen; des Weiteren soll das Lesen von Büchern, Zeitungsartikeln etc. auch im Förderbereich intensiviert werden, um durch das Lesen auch das Schreiben und die Schreibfertigkeit zu trainieren.

Die Kosten für die Erstellung der Fördermaterialien inclusive der genauen Diagnose belaufen sich – je nach Gruppengröße – auf ca. 10-15 Euro. Außerdem sollten Ihre Kinder in der ersten Förderstunde einen DinA4-Ordner mitbringen, in den sie die dann ausgedruckten Blätter einheften.

Es wird im Laufe des Schuljahres – u.a. auf den zentralen Elternabenden – zum besseren Verständnis weitere Informationen geben, durch welche Sie und Ihre Kinder sehen können, wie die Förderung ablaufen wird und wie das Lernserver-Prinzip funktioniert. Hier besteht Gelegenheit, Fragen zu stellen. Darüber hinaus melden Sie sich mit Fragen bitte bei Herrn Fischer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

FIM/SCV

ShS = Schüler helfen Schülern, FöU = Förderunterricht