Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5,6 und 7, liebe Eltern,

auch in diesem Jahr findet wieder der Zukunftstag statt. Das grundlegende Anliegen bei diesem Tag ist es, dass Mädchen und Jungen geschlechteruntypische Berufe kennen lernen. Bitte besprechen Sie das auch mit Ihren Kindern, wenn die Teilnahme am Zukunftstag beabsichtigt ist.

Der Zukunftstag ist niedersachsenweit auf den

27. April 2017

terminiert worden. Gerne könnt ihr bzw. kann Ihr Sohn oder Ihre Tochter daran teilnehmen.

Für unser Gymnasium gilt folgende Regelung:

Wenn Sie einen Platz für den Zukunftstag bei einem Betrieb oder einer Institution gefunden haben, müssen Sie ein Freistellungsformular ausfüllen und an den Klassenlehrer bzw. die Klassenlehrerin geben. Das Formular ist auf der Homepage unserer Schule unter „Berufs- und Studienorientierung“ => „Zukunftstag“ zu finden.

Diese Freistellung ist also im Vorfeld zu beantragen! Aus organisatorischen Gründen gilt als Ausschlussfrist der 4. April 2017 (letzter Abgabetermin für die Freistellung beim Klassenlehrer/ -lehrerin). Spätere Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden!

Eine Teilnahmebescheinigung nach dem Zukunftstag erwarten wir nicht. Es liegt in der Verantwortung der Eltern, die die Freistellung im Vorfeld beantragt haben, dass ihr Kind auch am Zukunftstag teilnimmt.

Selbstverständlich werden die Schülerinnen und Schüler, die nicht am Zukunftstag teilnehmen, beschult. Nach der Anmeldefrist entscheiden wir aufgrund der Schülerzahlen, in welcher Form am Zukunftstag Unterricht in den Jahrgängen 5-7 stattfindet.

Auf der Homepage finden Sie auch einige Hinweise zu unserer Regelung des Zukunftstags, die von der Schulkonferenz beschlossen wurde.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern gute Erfahrungen und Einblicke in die Berufswelt am Zukunftstag 2017!

Jürgen Schwerter

- Koordinator Studien- und Berufsberatung -